Versandkostenfrei ab 50€ - Deutschlandweit & Klimaneutral

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Zurück zum Shop

Das Mikrobiom - wie es unser Leben verändert

Wie beeinflusst uns das unsichtbare Ökosystem? Und welchen positiven Einfluss können schon kleine Veränderungen auf unser Mikrobiom haben?

Es kann deine Stimmung verbessern

Jeder kennt das Bauchgefühl. Aber nur wenige Menschen wissen, was für einen starken Einfluss das Mikrobiom auf unsere Stimmung haben kann: 90% der Rezeptoren für unser Glückshormon Serotonin, sitzen im Darm. Richtige Ernährung und eine gesunde Umgebung können somit deine Laune boosten!

Es kann dich dich jung halten

Je älter wir werden, desto mehr verliert unser Mikrobiom an Diversität. Nach und nach fehlen uns immer mehr Stoffwechselprodukte, die uns vor dem Altern schützen. Es können sich chronische Entzündungsherde bilden, die Alterungsprozesse beschleunigen. Menschen die hingegen besonders alt werden, haben häufig ein hoch-diverses Mikrobiom. Um dein Mikrobiom vor dem Altern zu schützen, kannst du zum Beispiel sicherstellen, dass du genügend Ballaststoffe und Bifidobakterien zu dir nimmst, die zum Beispiel in Grüner Tee, Rotwein oder dunkler Schokolade findest.

Es kann dich schlank machen

Studien zeigen, dass übergewichtige Kinder und Erwachsene ein anderes Mikrobiom haben als schlanke Menschen. Auch wenn die genauen Vorgänge noch nicht ganz geklärt sind, wissen wir, dass ein balanciertes Mikrobiom maßgeblichs unseren Stoffwechsel beeinflussen kann. Bestimmte Darmbakterien, die vor allem bei Übergewichtigen Menschen gefunden wurden, waren in der Lage, überdurchschnittlich  viel Energie aus Nahrung zu ziehen. Auf der anderen Seite kann das Übertragen eines  ‘schlanken’ Mikrobioms in ein ‘übergewichtiges’ MIkrobiom zu deutlichem Fettabbau führen. Ein vielfältiges, gesundes Mikrobiom zahlt sich daher nicht nur für deine Gesundheit, sondern auch die Zahl an der Waage aus.

Es kann dich vor Krankheiten schützen

Die Anzahl der Mikroorganismen in unserem Körper wird bis zu zehnmal so hoch geschätzt wie die unserer körpereigenen Zellen. Kein Wunder also, dass unser Mikrobiom so einen starken Einfluss auf unsere Gesundheit hat. Dysbiose unserer Darmbakterien spielt eine Schlüsselrolle in unserem Immunsystem und somit in der Entstehung von Autoimmun- und Darmerkrankungen. Es wurde bereits mehrfach gezeigt, dass die Einnahme bestimmter Probiotika die unsere Darmflora wieder in Gleichgewicht bringen, das Risiko für die Entstehung und Symptome der Krankheiten verringern können. Einen Versuch wert oder?